Sachhilfe für mittellose Witwe mit geisteskranker Tochter in BanNongKeng, Nordost-Thailand

Die Tochter wurde nach dem frühen Tod des Vaters von „Menschenhändlern“ unter falschen Vorgaben in ein Bordell „verschleppt“. Sie wurde psychisch krank und lebt seitdem „geisteskrank“ bei der Mutter. Die Tochter ist nicht arbeitsfähig. Die Mutter muß den Unterhalt als Landarbeiter verdienen (3 Euro pro Tag). Die Wohnhütte wurde von Nachbarn im Dorf vor ca. 15 Jahren gespendet und ist jetzt wegen Termitenbefall und Sturmschäden einsturzgefährdet. Außerdem bestehen extrem schlechte hygienische Verhaeltnisse. Die Hütte soll abgerissen werden und durch Zukauf von Baumaterial neu aufgebaut werden. Ausserdem sollen ein Wasseranschluss und der Bau einer Toilette mit Duschraum die Hygiene verbessern. Die Witwe erhält durch gut bezahlte Landarbeit bei unserer Patenfamilie ein sicheres Einkommen.

Beginn der Hilfe im April 2010  

Fertigstellung November 2010                                    Video zum Hilfsprogramm:  click here

 

Blindenhilfe in BanNongKeng, Nordost-Thailand

Besitzlose Familie mit blindem Vater und blinder Tochter. Die Familie erhält von  unserer Thailändischen Patenfamilie bezahlte Feldarbeit und ein kleines Stück Land für Reisanbau und Viehzucht.

Darüberhinaus sollen die hygienischen und gesundheitlichen Wohnbedingungen durch einen Wasseranschluss an das öffentliche Versorgungsnetz und durch den Bau einer neuen Toilette mit hygienischem Duschraum sichergestellt werden.

Die Eltern wollen das Mädchen nicht in die kostenlose Blindenschule in der 60 km entfernten Provinzhauptstadt schicken.  Es soll auf die Eltern durch Überzeugungsarbeit eingewirkt werden damit sie ihre Tochter auf die Blindenschule schicken.

Status: 

Oktober 09: Wasseranschluß fertig; Toilettenhaus fertig  

Februar 10: Fäkalgrube und Anschluß der Toilette fertig.

Video zum Hilfsprogramm:  click here